Logo der NSG WOP Juniors

Zum Start der Rückrunde durften wir an diesem warmen Freitagabend den Tabellenführer Wildendürnbach bei uns begrüßen. Auch wenn deren Torgarant verletzungsbedingt fehlte, waren die Gäste dennoch klarer Favorit und unsere Jungs leicht demotiviert vom Hinspiel sowie dem letzten Match.

Doch es kam anders, von Beginn weg kämpften die Burschen, versuchten wirklich in die Zweikämpfe zu gehen und den Ball zu erobern. Zwar setzten sich die Gegner in unserer Hälfte fest, aber kamen kaum zu Chancen. Mit unserem zweiten Angriff aufs Tor gingen wir dann tatsächlich 1:0 in Führung, ein wirklich verdienter Treffer. Leider konnten die Gäste vor der Pause noch das Spiel drehen. Aber man merkte einen Unterschied zu den bisherigen Spielen, die Köpfe waren oben, die Wille zum Kämpfen nach wie vor ungebrochen, jeder war bereit alles zu geben.
Die zweite Hälfte war dann viel offener bzw. ausgeglichener, der Gegner attackierte nicht mehr so hoch, gab uns mehr Raum für einen besseren Spielaufbau und wir kamen öfters vors Tor. Die Mannschaft zeigte in diesen 45 Minuten einer ihrer besten Leistungen, jeder wollte immer spielen und seinen Mitspielern helfen. Leider blieb uns der Ausgleich verwehrt, nach dem Schlusspfiff gab es keine Demotivation oder lange Gesichter sondern nur Enttäuschung über die knappe Niederlage oder die Selbsterkenntnis was eigentlich mit dem Einsatz möglich ist.

Das Lob gebührt der ganzen Mannschaft, auch wenn uns dann am Schluss das Quäntchen Glück gefehlt hat, der Unterschied zu letzter Woche war enorm. Mit diesem Kampfgeist und Einsatzwillen müssten sich die Jungs nächste Woche dann endlich mit den ersten Punkten belohnen.

Category
Tags

Comments are closed